Vorraussetzungen und Ablauf der Segelflugausbildung


Wir bilden Dich als Segelflieger(in) selbst in unserem Verein aus. Die Ausbildung wird im Rahmen der Luftsportgemeinschaft Hotzenwald e.V. auf dem schönen Segelfluggelände Hütten-Hotzenwald durchgeführt. Verantwortlich hierfür sind mehrere ehrenamtlich tätigen Vereinsfluglehrer.

Du willst einfach nur mal mitfliegen?


Klar geht das. Gerne nehmen wir auch mal einen Gast zum fliegen mit. Geniese Deine Heimat von oben und lerne die Kraft der Sonne kennen, welche uns lautlos kilometerweit über die Landschaft trägt. 

Wie lernt man Segelfliegen?


Die Grundausbildung erfolgt mit doppelsitzigen Segelflugzeugen vom Typ ASK-21. In der ersten Ausbildungsphase vermittelt der Fluglehrer das fliegerische Know How um ein Flugzeug sicher zu starten, in der Luft zu halten und wieder auf dem Flugplatz zu landen. Der Flugschüler übernimmt von Flug zu Flug immer mehr Aufgaben.
Wenn man die notwendigen praktischen und theoretischen Kenntnisse hat, fliegt man alleine. Dies geschieht in der Regel nach ca. 40-60 doppelsitzig geflogenen Starts. Die weitere Ausbildung zum Segelflugzeugführer wird zum Großteil im Alleinflug unter Aufsicht eines Fluglehrers durchgeführt.
Die Segelflugschulung am Segelfluggelände Hütten/Hotzenwald findet überwiegend an den Wochenenden statt. Die Dauer der Ausbildung hängt vom Ehrgeiz und den Fähigkeiten des Flugschülers ab.
Der erste Alleinflug kann meist schon nach 2 bis3 Monaten innerhalb einer Flugsaison absolviert werden.

© Alle Rechte vorbehalten